Rufen Sie uns an!   0521 - 92 38 688

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma "ideenreich-GmbH"

§1 Geltungsbereich + Vertragsschluss

(1) Die nachfolgenden Verkaufsbedingungen gelten für sämtliche Waren, welche die Fa. ideenreich-GmbH (nachfolgend bezeichnet als „ideenreich“ oder „wir“ auf dem Internet-Marktplatz anbietet und vertreibt. Wenn Sie auf einen unserer Artikel bieten bzw. erwerben, akzeptieren Sie unsere nachfolgend aufgeführten Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Abweichende Bedingungen von Ihnen werden auch ohne ausdrücklichen Widerspruch selbst im Falle der Lieferung nicht Vertragsbestandteil.

(2) Unsere Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Sie gelten nur für den deutschen Markt. Bestellungen von Kunden sind verbindliche Angebote. Ideenreich kann das Angebot des Kunden nach Wahl durch unmittelbare Zusendung der Ware oder durch Auftragsbestätigung innerhalb einer Frist von acht Tagen annehmen. Wir weisen darauf hin, dass die Liefermöglichkeit vorbehalten ist und bleibt. Angaben zum Liefer- und Leistungsgegenstand sind nur als annähernd zu betrachten. Sie stellen insbesondere keine zugesicherten Eigenschaften dar, sondern Beschreibungen und Kennzeichnungen der Ware. Bei Schreib-, Druck-, und Rechenfehlern auf der Website sind wir zur Anfechtung berechtigt.

(3) Wir behalten uns das Recht vor, Änderungen und Verbesserungen der Artikel vorzunehmen, soweit sie unter Berücksichtigung ihrer Interessen für den Kunden zumutbar sind. Da unsere Artikel keine Massenartikel sind, können leichte Abweichungen von den Abbildungen vorkommen.

(4) Die Rechte des Bestellers aus dem Vertrag sind nur mit unserer vorherigen Zustimmung übertragbar.

Widerrufsrecht und Widerrufsfolgen

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

ideenreich – GmbH
Kantstr. 9
33818 Leopoldshöhe

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf die Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wir Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paktversandfähige Sachen sind auf unsere Kosten und Gefahr zurückzusenden. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtung zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit dem Empfang.
Ihre ideenreich-GmbH.

Muster-Widerrufsformular

§3 Lieferzeiten und Lieferfristen

(1) Die Vereinbarung eines verbindlichen Liefertermins zwischen ideenreich und dem Besteller bedarf der Schriftform.

(2) Die Lieferfrist ist eingehalten, wenn bis zu ihrem Ablauf der Liefergegenstand das Werk verlassen hat oder bei Abholung durch den Besteller die Lieferung versandbereit ist und dies dem Besteller mitgeteilt wird. Teillieferungen kann der Besteller nicht zurückweisen.

(3) Die Lieferfrist verlängert sich angemessen in Fällen höherer Gewalt und aufgrund von Ereignissen, die uns die Lieferung wesentlich erschweren oder unmöglich machen. Hierzu gehören insbesondere Maßnahmen im Rahmen von rechtmäßigen Arbeitskämpfen sowie Streik und Aussperrung im eigenen Betrieb, Arbeitskampfmaßnahmen in Drittbetrieben, sofern uns kein Abwendungsverschulden trifft. Des weiteren bei unvorhergesehenen Ereignissen wie Krieg, Blockade, Mobilmachung. Bei Vorliegen dieser und wertverwandter Voraussetzungen ist ideenreich berechtigt vom Vertrag ganz oder teilweise zurückzutreten.

(4) Entsteht dem Besteller wegen einer Verzögerung, die wir aufgrund vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhaltens zu vertreten haben, nachweislich ein Verzugsschaden, so ist er unter Ausschluss weiterer Ansprüche berechtigt, eine geringe Verzugsentschädigung geltend zu machen. Leicht fahrlässiges Verhalten seitens Ideenreich begründet eine Verzugsentschädigung des Bestellers nicht.

§4 Preise, Fälligkeit, Zahlungsbedingungen

(1) Der von Ihnen entsprechend Ihrem Angebot zu zahlende Preis versteht sich als Endpreis in EURO und enthält die gesetzliche Mehrwertsteuer. Die Verpackungs- und Versandkosten sind in dem Endpreis nicht enthalten und werden zusätzlich in Rechnung gestellt. Zur teilweisen Abdeckung der Versandkosten berechnen wir für die Lieferung eine Verpackungs- und Versandkostenpauschale von EURO 5,10 innerhalb Deutschlands.

(2) Wir liefern in Deutschland gegen Vorkasse, Bankeinzug oder per Nachnahme. Der Kaufpreis ist mit Eingang der Rechnung bei Ihnen zur Zahlung fällig. Bitte geben Sie bei Überweisungen die auf der Rechnung angegebene Referenznummer als Verwendungszweck an, damit wir Ihnen die Ware schnell liefern können.
Lieferungen ins Ausland erfolgen nur gegen Vorkasse, der fällige Betrag wird Ihnen per Fax oder Email mitgeteilt. Versandkosten ins Ausland und Gebühren des Geldtransfers trägt der Kunde. Nachnahmegebühren gehen immer zu Lasten des Kunden. Sofern Sie per Bankeinzug bezahlen, lösen wir die Zahlung erst am Tag des Warenausgangs, also der Übergabe an den Lieferanten, niemals vor dem Versand. Sollte es zu einer unberechtigten Rückbuchung kommen, so stellen wir Ihnen die Rückbuchungskosten in Rechnung. Zur Absicherung des Kreditrisikos behält sich Ideenreich das Recht vor einzelne Zahlungsarten auszuschließen

(3) Geht der Kaufpreis nicht binnen vier Wochen nach Übermittlung der Benachrichtigung vom Versand der Ware bei uns ein, setzen wir Ihnen eine letzte Zahlungsfrist von maximal zwei Wochen. Im Falle des fruchtlosen Verstreichens dieser Frist behalten wir uns vor, die gesetzlichen Rechte geltend zu machen, insbesondere vom Vertrag mit Ihnen zurückzutreten. Etwaige weitergehende Ansprüche gegen Sie bleiben unberührt.

(4) Unser Mindestbestellwert liegt bei 25 EURO. Darunter können wir Ihren Auftrag nicht wirtschaftlich bearbeiten und behalten uns vor, einen Mindermengenzuschlag zu berechnen.

§5 Eigentumsvorbehalt

(1) Bis zur vollständigen Zahlung bleibt die von Ihnen erworbene Ware in unserem Eigentum. Sie sind nicht berechtigt, die Ware vor Eigentumsübergang zu verpfänden, an Dritte zur Sicherheit zu übereignen oder mit anderen Sachen zu vermischen oder zu verbinden oder die Ware zu verarbeiten, soweit dies nicht nach den folgenden Bestimmungen ausdrücklich erlaubt ist. Bei Pfändungen oder sonstigen Eingriffen Dritter haben Sie uns unverzüglich zu benachrichtigen, damit wir entsprechende Gegenmaßnahmen ergreifen können.

(2) Kommen Sie Ihrer Zahlungsverpflichtung trotz Mahnung nicht nach, so können wir nach Rücktritt die Herausgabe der noch in unserem Eigentum stehenden Vorbehaltsware ohne vorherige Fristsetzung verlangen. Die dabei anfallenden Transportkosten tragen Sie. Wir sind nach Rückerhalt der Vorbehaltsware zu deren Verwertung befugt. Der Verwertungserlös ist auf unsere Verbindlichkeiten - abzüglich angemessener Verwertungskosten - anzurechnen.

(3) Sind Sie Unternehmer, so haben Sie die Vorbehaltsware mit kaufmännischer Sorgfalt für uns zu verwahren und auf Ihre Kosten ausreichend gegen Feuer, Wasser, Diebstahl und sonstige Schadensrisiken zum Neuwert zu versichern. Sie treten Ihre entsprechenden Ansprüche aus den Versicherungsverträgen bereits mit dem Abschluss dieses Vertrags an uns ab. Wir nehmen hiermit die Abtretung an.

(4) Als Unternehmer sind Sie zur Weiterveräußerung der Ware im ordnungsgemäßen Geschäftsgang ermächtigt. Sie treten bereits jetzt alle aus der Weiterveräußerung der Ware entstehenden Forderungen an uns ab. Sie sind widerruflich zum Einzug dieser Forderungen berechtigt. Auf unser Verlangen haben Sie uns die abgetretenen Forderungen und deren Schuldner bekannt zu geben. Kommen Sie Ihren Zahlungsverpflichtungen aus den vereinnahmten Erlösen schuldhaft nicht nach, geraten Sie in Zahlungsverzug, wird ein Insolvenzantrag gestellt oder stellen Sie Ihre Zahlungen ein, sind wir berechtigt, die Einziehungsermächtigung gemäß Satz 2 zu widerrufen sowie die Abtretung gegenüber Ihren jeweiligen Schuldnern offen zu legen.

(5) Als Unternehmer sind Sie weiter zur Be- oder Weiterverarbeitung der von uns gelieferten Waren berechtigt. Diese erfolgt in unserem Auftrag. Wir erwerben an dem Ergebnis der Be- oder Weiterverarbeitung Eigentumsrechte in Höhe des bei der Be- oder Weiterverarbeitung bestehenden Marktwertes der Vorbehaltsware. Für die durch Verarbeitung entstehende Sache gilt im übrigen das Gleiche wie für die unter Vorbehalt gelieferte Sache. Bei der Verbindung der Vorbehaltsware mit anderen Gegenständen erwerben wir Miteigentum an der neuen Sache im Verhältnis des Wertes der Vorbehaltsware zu den anderen Gegenständen zur Zeit der Verarbeitung. Erfolgt die Verbindung in der Weise, dass Ihre Sache als Hauptsache anzusehen ist, so gilt als vereinbart, dass Sie uns anteilsmäßig Miteigentum übertragen und das so entstandene Alleineigentum oder Miteigentum für uns verwahren.

(6) Bei vertragswidrigem Verhalten Ihrerseits - insbesondere Zahlungsverzug - oder zu erwartender Zahlungseinstellung sind wir nach Rücktritt vom Kaufvertrag berechtigt, statt der Rücknahme der Vorbehaltsware auch die Abtretung etwaiger Herausgabeansprüche gegen Dritte zu verlangen. Diese Rechte bestehen auch dann, wenn die gesicherten Forderungen verjährt sind.

§6 Gewährleistung

(1) Offensichtliche Mängel sind vom Käufer innerhalb von 4 Wochen ab Lieferung des Vertragsgegenstandes schriftlich uns gegenüber zu rügen.

(2) Der Besteller hat zunächst die Wahl, ob die Nacherfüllung durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung erfolgen soll. Wir sind jedoch berechtigt, die vom Besteller gewählte Art der Nacherfüllung zu verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist und die andere Art der Nacherfüllung ohne erhebliche Nachteile für den Besteller bleibt. Während der Nacherfüllung sind die Herabsetzung des Kaufpreises oder der Rücktritt vom Vertrag durch den Besteller ausgeschlossen. Eine Nachbesserung gilt mit dem erfolglosen zweiten Versuch als fehlgeschlagen, wenn sich nicht insbesondere aus der Art der Sache oder des Mangels oder den sonstigen Umständen etwas anderes ergibt. Ist die Nacherfüllung fehlgeschlagen oder haben wir die Nacherfüllung insgesamt verweigert, kann der Besteller nach seiner Wahl Herabsetzung des Kaufpreises (Minderung) verlangen oder den Rücktritt vom Vertrag erklären.

(3) Schadensersatzansprüche zu den nachfolgenden Bedingungen wegen des Mangels kann der Besteller erst geltend machen, wenn die Nacherfüllung fehlgeschlagen ist oder wir die Nacherfüllung verweigert haben. Das Recht des Bestellers zur Geltendmachung von weitergehenden Schadensersatzansprüchen zu den nachfolgenden Bedingungen bleibt davon unberührt.

(4) Wir haften unbeschadet vorstehender Regelungen und der nachfolgenden Haftungsbeschränkungen uneingeschränkt für Schäden an Leben, Körper und Gesundheit, die auf einer fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung unserer gesetzlichen Vertretern oder unserer Erfüllungsgehilfen beruhen, sowie für Schäden, die von der Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz umfasst werden, sowie für alle Schäden, die auf vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Vertragsverletzungen sowie Arglist, unserer gesetzlichen Vertreter oder unserer Erfüllungsgehilfen beruhen. Soweit wir bezüglich der Ware oder Teile derselben eine Beschaffenheits- und/oder Haltbarkeitsgarantie abgegeben hat, haften wir auch im Rahmen dieser Garantie. Für Schäden, die auf dem Fehlen der garantierten Beschaffenheit oder Haltbarkeit beruhen, aber nicht unmittelbar an der Ware eintreten, haften wir allerdings nur dann, wenn das Risiko eines solchen Schadens ersichtlich von der Beschaffenheits- und Haltbarkeitsgarantie erfasst ist.

(5) Wir haften auch für Schäden, die durch einfache Fahrlässigkeit verursacht werden, soweit diese Fahrlässigkeit die Verletzung solcher Vertragspflichten betrifft, deren Einhaltung für die Erreichung des Vertragszwecks von besonderer Bedeutung ist (Kardinalpflichten). Wir haften jedoch nur, soweit die Schäden in typischer Weise mit dem Vertrag verbunden und vorhersehbar sind. Bei einfachen fahrlässigen Verletzungen nicht vertragswesentlicher Nebenpflichten haften wir im Übrigen nicht. Die in den Sätzen 1 – 3 enthaltenen Haftungsbeschränkungen gelten auch, soweit die Haftung für die gesetzlichen Vertreter, leitenden Angestellten und sonstigen Erfüllungsgehilfen betroffen ist.

(6) Eine weitergehende Haftung ist ohne Rücksicht auf die Rechtsnatur des geltend gemachten Anspruchs ausgeschlossen. Soweit unsere Haftung ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung unserer Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen.

(7) Die Gewährleistungsfrist beträgt 2 Jahre, gerechnet ab Gefahrübergang (Hinweis: möglich ist eine Reduzierung auf ein Jahr in AGBs bei gebrauchten Sachen. Bei Baumaterialien – sofern eingebaut – beträgt die Gewährleistungsfrist 5 Jahre, falls die Baumaterialien gebraucht sind ist eine Reduzierung in AGBs auf 1 Jahr möglich). Diese Frist gilt auch für Ansprüche auf Ersatz von Mangelfolgeschäden, soweit keine Ansprüche aus unerlaubter Handlung geltend gemacht werden.

§7 Schlussbestimmung, anzuwendendes Recht, Gerichtsstand

(1) Ideenreich ist berechtigt die im Rahmen der Geschäftsverbindungen erhaltenen personenbezogenen Daten i.S.d. Bundesdatenschutzgesetzes zu verarbeiten.

(2) Die Beziehungen zwischen Ideenreich und dem Besteller/Käufer unterliegen ausschließlich dem Recht der BRD, jedoch unter Ausschluss des Konfliktrechts und des UN-Kaufrechts.

(3) Sind oder werden einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

(4) Sofern Sie Unternehmer sind oder Ihren Wohnsitz außerhalb von Deutschland haben, ist Königstein/Taunus ausschließlicher Gerichtsstand für alle aus dem Vertragsverhältnis entstehenden Streitigkeiten. Wir behalten uns jedoch die Wahl Ihres allgemeinen Gerichtsstandes vor.

§8 Anbieterinformation (§ 6 TDG, § 312 c BGB)

ideenreich - GmbH
Kantstr. 9, DE - 33818 Leopoldshöhe
E-Mail: ideenreich-gmbh@t-online.de
HRB: 6344 Amtsgericht Lemgo
Geschäftsführer: Manfred Kaulen, Vidalina Martin Dominguez
Steuer-Nr. 313/5749/0842
Sparkasse Detmold
Konto: 46244125
BLZ: 476 501 30

Anbieterkennzeichnung:

ideenreich - GmbH
Viktoria Str. 47
33602 Bielefeld

Telefon: 0521/9238688
Fax: 0521/9238720

E-Mail: bitte verwenden Sie das Formular unter -> Kontakt
Internet: http://www.ideenreich-bielefeld.de, http://www.stoffpuppen.info

USt-ID: DE814864672

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.